haarp
HAARP – Was steckt dahinter?

HAARP – Was steckt dahinter?

 6,50

Umsatzsteuerbefreit

Was ist HAARP (High frequency Active Auroral Research Program) wirklich? Dieser Vortrag stellt – ohne ein Bedienen der Gerüchteküche – den technischen und physikalischen Hintergrund der Einflüsse von HAARP dar.

Vortragender: Ewald Kalteiß
Datum: ??? 2012
Dauer: 01:27:14

INTERNATIONALER HERBSTKONGRESS
Zeillern, ??? 2012

Sicherer Bestellvorgang

Das um die Erde herum gesammelte Plasma hat natürliche Irregularitäten in der Elektronendichte. Diese Störungen können Fehler in verschiedenen hochfrequenten Systemen verursachen, so z. B. beim GPS (Global Positioning System), bei Galileo (der europäischen Variante von GPS oder dem russischen GLONAS).

HAARP strahlt seine hochfrequente Energie mit bis zu mehreren GigaWatt in die Ionensphäre und Magnetosphäre.

Die in den Schichten befindlichen Elektronen werden von elektromagnetischen Stürmen der Sonne beeinflusst, und es kann dabei zu Blitzentladungen kommen, wobei die Blitze von der Ionosphäre weg direkt in die solaren Winde im Weltraum schießen (Auroral electrojets).

HAARP scheint auch zu Untersuchungen für Kommunikationssysteme für U-Boote geeignet zu sein.